Briefwahl – so funktioniert’s

Am 6. Juni findet die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt statt.  Du hast leider keine Zeit an diesem Tag oder möchtest auf Grund der Pandemie lieber von zuhause aus deine Stimme abgeben?

Dann probiere es doch einfach mal mit Briefwahlen. In nur wenigen Schritten kommst Du zu deinen persönlichen Briefwahlunterlagen.

1. Schritt

Vier bis sechs Wochen vor der Wahl erhälst Du deine Wahlbenachrichtigung. Auf der Rückseite kannst du deine Briefwahlunterlagen per Post beantragen. Es geht aber noch einfacher. Auf wahlen.halle.de kannst Du deine Briefwahlunterlagen auch online beantragen. Nun heißt es ein paar Tage abwarten.

2. Schritt

Ein paar Tage später findest Du den Umschlag mit deinen persönlichen Wahlunterlagen im Briefkasten. Der Umschlag enthält einen Wahlschein, einen amtlichen Stimmzettel (grau), einen Stimmzettelumschlag (blau), einen Wahlbriefumschlag (rot) und ein Infoblatt.

 3. Schritt

Als nächstes füllst Du einen Stimmzettel (grau) aus. Auf dem Stimmzettel darfst Du zwei Kreuze machen. Eins in der linken Spalte, das ist Deine Erststimme für deine*n Wahlkreisabgeordnet*en, und eins in der rechten Spalte, mit dieser wählst Du eine Partei.

4. Schritt

Im nächsten Schritt füllst Du deinen Wahlschein mit dem Ort, dem Datum und deiner Unterschrift aus.

5. Schritt

Deinen Stimmzettel (grau) steckst Du in den blauen Briefumschlag.

6. Schritt

Als letztes kommt der blaue Briefumschlag zusammen mit deinem Wahlschein in den roten Briefumschlag, zukleben und ab zur Post! Eine Briefmarke benötigst Du nicht, da der Briefkasten deine „Wahlurne“ ist. Bitte beachte, dass Du den Brief circa drei Werktage vorher absenden musst, damit er am Wahlsonntag um 18:00 Uhr den Behörden vorliegt.


Geschafft ! Nun gibt es keine Ausreden mehr, denn dank der Briefwahl kannst Du einfach und unabhängig deine Stimme zur Landtagswahl abgeben. Vielen Dank für deine Wahl.